Bis 24. September 2021 beantragen: Förderung durch Programm Kulturgemeinschaften

Das Förderprogramm „Kulturgemeinschaften“ der Kulturstiftung der Länder geht in die zweite Runde. Gefördert werden Maßnahmen von insgesamt 5.000 bis 50.000 €. Im Topf sind 11 Millionen Euro, Bewerbungsschluß ist der 24. September 2021. 10 Prozent Eigenmittel können auch durch Eigenleistungen, Drittmittel oder Technikeinsatz nachgewiesen werden.

Das Programm „will insbesondere kleinere, auch ehrenamtlich geführte Kultureinrichtungen … kurz- und mittelfristig in die Lage versetzen, ihre Arbeit sowie die Ergebnisse ihrer Arbeit digital zu dokumentieren, ggf. inhaltlich sowie technisch aufzubereiten und in ansprechender Form im Internet und in den sozialen Medien zu veröffentlichen.“

Erwartet werden mindestens zwei konkrete Projekte der digitalen Content-Produktion, die im Rahmen der beantragten Maßnahme durchgeführt werden sollen; der Bezug zu bestehenden Konzepten muss deutlich sein; die Veröffentlichung ist nachzuweisen. Wir meinen: eines der Prjekte könnte

Vorrangig gefördert werden Anträge von Verbünden, hierfür ist eine Kooperationsvereinbarung notwendig und mit einzureichen. Auch Antragsteller mit weniger als 10 Festangestellten werden bevorzugt. Über die Vergabe entscheidet eine Jury.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung, konzeptionellen Überlegungungen zur Digitalisierung und Entwicklung digitaler Formate. Unser Quizbaukasten passt sehr gut als eines der beiden geforderten digitalen Projekte. Nutzen Sie unsere Erfahrungen und Kenntnisse in der digitalen Vermittlung. Zu unserem Kontaktformular geht es hier, oder sie rufen einfach mal an: 02203-695283 WIP Köln, Prof. Dr. Andreas Vogel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.